Tandemfahren im Winter

kann man natürlich auch und funktioniert ähnlich wie beim Solorad. Das heißt nicht zu sehr in die Kurve legen und die Vorderradbremse ganz vorsichtig dosieren. Natürlich braucht es dann noch viel Vertrauen vom Stoker in den Kapitän des Long Vehikels. Aber dann geht das ganz wunderbar. Wir waren mit Lydia unterwegs auf einer kurzen 35km Runde durch das Lipperland. Das schöne am Tandemfahren ist ja, dass man immer zusammen ankommt und jeder gibt soviel Energie wie er kann. Wenn dann der Stoker keine Power mehr hat, bedeutet das eine gute Trainigseinheit für den Kapitän ;-).

TandemWinter

Mit dem Santos Doubel Travel im Winter