Warum?

Worum geht es bei der Cycling-Family? Na klar, um eine Familie auf Fahrrädern. Es geht uns als Familie darum die Schöpfung so zu erleben, dass man auch etwas davon hat und zwar life und in Farbe und das man nicht permanent von einer schützenden Karosserie umgeben ist. Man erlebt die Natur auf dem Rad viel intensiver (und zwar nicht nur dann wenn man mal wieder ein nasses Gesäß bekommt), außerdem bekommt man viel schneller Kontakt zur Bevölkerung. Es geht uns nicht darum zu sagen wir schaffen soundsoviel Kilometer am Tag und das ohne Rücksicht auf Verluste. Wir versuchen unsere Touren kindgerecht zu gestalten und haben mit den Jahren gelernt, das es auch Situationen gibt wo es manchmal besser ist eine Tour abzubrechen. Wenn das Wetter z.B. zu heiß ist oder der Körper bei dem ein oder anderen nicht mehr mitspielt.

Wie kommt man nun auf die Idee, als Family Radtouren über mehrere Wochen zu unternehmen? Nun das mag bei jedem anders sein und auch anders funktionieren. Aber bei uns hat das ganz klein angefangen und ist langsam gewachsen. Mit kurzen Wochenendtripps, mit einem oder zwei Kindern. Dann wurde die Anzahl der Kids die mitwollten, immer größer. Bis wir uns irgendwann entschlossen haben unseren Sommerurlaub als ganze Family auf den Bikes zu verbringen. Manchmal ganz, aber auch durchaus manchmal so das wir eine Woche Rad fahren und eine andere Woche was anderes machen. Wir möchten mit unserer Website einfach ein paar Tipps und Ideen weitergeben, die Euch helfen können mit Euren Kids auch Radtouren zu unternehmen. Das Abenteuer wartet meistens schon direkt vor der Haustür.

Tom und Family